Di 10.05. Asalto al sueño




Asalto al sueño - Angriff auf den Traum
Mexiko/Deutschland - Regie: Uli Stelzner
 
Tausende Menschen verlassen täglich ihre verarmten Länder Mittelamerikas, um in die USA zu gelangen. Mit dem Grenzübertritt im Norden Guatemalas nach Mexiko begeben sie sich auf eine der gefährlichsten Migrationsrouten der Welt. In einem kleinen Grenzort im äußersten Süden Mexikos versuchen die Migranten auf einen Gü-terzug aufzuspringen, der sie bis an die US-Grenze bringen soll. Doch die 4.000 km lange Strecke schafft kaum jemand. Mit einer Digitalkamera ausgerüstet, begleitet Stelzner die Migranten. Er wird Zeuge täglicher Übergriffe bewaffneter Grenzeinhei-ten, schleust sich in das nahe gelegene Abschiebegefängnis und trifft Frauen, Män-ner und Kinder, die traumatische Erlebnisse ihrer Odysseen schildern. Er verbringt Ta-ge in einer Herberge von Verkrüppelten, die dem Zug oder brutalen Überfällen zum Opfer fielen. Ein bewegender Film über Anfang und Ende, Hoffnung und Scheitern des amerikanischen Traums.

Uli Stelzner, 1961 geboren, studierte in Kassel Pädagogik und visuelle Kommunikation und lebt in Berlin und Mittelamerika. Seit 1992 dreht er Dokumentarfilme, vorzugswei-se über Guatemala - „Die Zivilisationsbringer“ (1997), „Testamento“ (2003), „La isla“ (2010). Seine Filme handeln von sozialer Ungerechtigkeit und Gewalt - Themen, die in der Öffentlichkeit tabuisiert werden. Darüber hinaus engagiert er sich mit seinem Mobilen Kino, als Mitarbeiter im Projekt „Visuelle Erinnerung in Guatemala“ und als Leiter des Menschenrechtsfestivals in Guatemala.

Uli Stelzner hält am Mittwoch 11. Mai, 18.00 einen öffentlichen Vortrag im Romani-schen Seminar, Heidelberg und ist mit seinem Film „La isla“ zu Gast im Karlstorkino und Cinema Quadrat.

Dokumentarfilm / 2006 / 84 min / OmdtU
In Kooperation mit Amnesty International, Hochschulgruppe Heidelberg

HD: Di 10. Mai, 18.00 Uhr  – zusätzlich gibt es in HD/MA Schulveranstaltungen!
HD: Mi 18. Mai 20.00 im DAI Heidelberg